Skip to main content

FAQ zu Flüssig- und Trinknahrung

Für den bestmöglichen Einstieg in das Thema findest du in dieser FAQ die wichtigsten und am häufigsten gestellten Fragen zu Flüssig- und Trinknahrung. Sollte dir dennoch etwas unklar sein, schicke mir gerne eine E-Mail an: info@fluessignahrungtest.de

 


„Warum Flüssignahrung, wenn ich doch auch feste Mahlzeiten essen kann?“

Die Produkte, die ich dir auf dieser Webseite vorstelle, enthalten alle essentiellen Nährstoffe, die du für einen erfolgreichen Tag brauchst. Es handelt sich also nicht um nahrungsergänzende Protein-, Diät- oder Vitaminshakes. Das Ziel ist es feste Mahlzeiten sinnvoll zu ersetzen. Wie viele Mahlzeiten das am Ende sind, hängt von deinen individuellen Bedürfnissen und Lebensstil ab. Ganz allgemein ist Flüssignahrung …

  • Praktisch: Du sparst dir die Zeit für Einkauf, Kochen und Abwasch.
  • Gesund: Du deckst deinen täglichen Bedarf an allen wichtigen Nährstoffen.
  • Preiswert: Du gibst im Vergleich zu festen Mahlzeiten weniger Geld aus.
  • Nachhaltig: Du tust Gutes für die Umwelt, da du weniger Essen wegwirfst und auf Fleischprodukte verzichtest.

„Für wen eignet sich Flüssignahrung?“

Hast du generell wenig Zeit zum Kochen?
Flüssignahrung lässt sich schnell und einfach zubereiten. Dadurch hast du den Kopf gleich wieder frei, um dich auf deine wichtigen Projekte zu konzentrieren.

Bist du viel unterwegs?
Wenn du auswärts nicht auf gesunde Ernährung verzichten möchtest, ist Trinknahrung die bessere Alternative zu Fast- und Junk Food. Alles was du brauchst ist Wasser zum Mischen.

Du willst Mahlzeiten, die gesund und günstig sind?
Die Durchschnittspreise pro Mahlzeit starten bei unter 2 Euro. Das ist in vielen Fällen weniger als in der Mensa oder Kantine und gewiss günstiger als Restaurants oder Lieferdienste.

Hast du morgens keinen Appetit?
Bevor du dir ein festes Frühstück runterzwingst, um die nötige Energie für den Tag zu haben, greif lieber zu einem flüssigen Frühstück, das du problemlos trinken kannst.

Fällst du nach der Mittagspause in ein Loch?
Durch ihre ausgewogene Zusammensetzung versetzt dir Flüssignahrung kein Motivations- oder Konzentrationstief wie du es vielleicht von allzu herzhaftem Kantinenessen gewohnt bist.

Möchtest du Muskelmasse aufbauen?
In der Massephase kann permanentes Essen schnell in Stress ausarten. Im Vergleich zu den oft stark zuckerhaltigen Weight Gainern ist Trinknahrung die bessere Wahl, um nicht unnötig Fett anzusetzen.

Möchtest du nachhaltig abnehmen?
Es kann schwierig sein, einen genauen Überblick über seine Kalorienzufuhr zu behalten. Bei Flüssignahrung weißt du genau, was drin ist, und kannst deine Mahlzeiten individuell dosieren.

Legst du Wert auf umweltfreundliche Ernährung?
Fleischproduktion braucht mehr Ressourcen als vegetarische Ernährung. Da Trinknahrung komplett vegetarisch ist, tust du also nicht nur deinem Körper sondern auch der Umwelt etwas Gutes.


„Ist Flüssignahrung gesund?“

Jede Marke legt Wert auf eine ausgewogene Zusammenstellung ihrer Zutaten und Nährstoffe. Neben Fetten, Proteinen, Kohlenhydraten und Ballaststoffen enthalten die Produkte auch Mineralien, Spurenelemente sowie Vitamine. Wie sich die einzelnen Anbieter dabei unterscheiden, kannst du in der Markenübersicht bzw. der Entscheidungshilfe sehen.


„Gibt es auch Nachteile von Flüssignahrung?“

Trotz der vielen Vorteile von Flüssignahrung sollte man auch einen Blick auf potentielle Nachteile werfen. Einerseits kann der soziale Aspekt des Essens verloren gehen, wenn man zum Beispiel nicht mehr mit den Kollegen zusammen in die Kantine geht.

Darüberhinaus fehlen den Shakes sekundäre Pflanzenstoffe. Diese sind zwar keine essentiellen Bestandteile gesunder Ernährung, können jedoch das Immunsystem stärken und viele weitere positive Effekte im Körper auslösen.

Wer gerade neu auf Trinknahrung umsteigt, kann sich unter Umständen ein wenig aufgebläht fühlen. Verdauungsprobleme sollten allerdings im Laufe der Zeit verschwinden. Grundsätzlich ist es aber nie verkehrt, erst einmal nur ein paar feste Mahlzeiten pro Woche zu ersetzen.


„Wie viele feste Mahlzeiten sollte ich mit Flüssignahrung ersetzen?“

Auch wenn Flüssignahrung an sich gesund ist, macht es durchaus Sinn langsam zu starten. Dadurch ist gewährleistet, dass sich dein Körper schrittweise an die neue Ernährungsweise gewöhnt. So könntest du beispielsweise mit drei Mahlzeiten pro Woche starten und dich dann auf eine Mahlzeit pro Tag hocharbeiten. Theoretisch könntest du dich auch ausschließlich von Trinknahrung ernähren. Wenn du allerdings so wie ich ein leidenschaftlicher Esser bist, fehlt dir dabei aber eventuell die Abwechslung.


„Wieviel kostet Flüssignahrung?“

Der günstigste Preis pro Mahlzeit startet bei unter 2 Euro. Fast alle getesteten Marken liegen bei unter 3,50 Euro. Dabei gilt: je größer deine Bestellmenge desto niedriger der Preis pro Mahlzeit. Einen genauen Überblick über die Kosten von Trinknahrung bekommst du hier.


„Wo kann ich Flüssignahrung am besten kaufen?“

Auch wenn Flüssignahrung in Deutschland immer beliebter wird, ist der Trend derzeit noch nicht im Einzelhandel angekommen. Der einfachste Weg ist daher über das Internet. Die einzelnen Onlineshops pro Marke findest du in dieser Übersicht.


„Welche Flüssignahrung ist am besten? Bzw. welche Marke soll ich kaufen?“

Das hängt ganz von deinen persönlichen Bedürfnissen, Trainingszielen und Lebensstil ab. Manche Marken haben einen höheren Proteinanteil, wodurch sie sich besser zum Muskelaufbau eignen. Andere enthalten mehr Kohlenhydrate, was zum Beispiel für Ausdauersportler interessant sein kann. Ernährst du dich vegan, gluten- oder laktosefrei? Auch dafür gibt es spezielle Produkte. Schau am besten in die Entscheidungshilfe und die Test Ergebnisse, um die Marke zu finden, die am besten zu dir passt.


„Wie bereite ich Flüssignahrung zu?“

Bei der Zubereitung gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten. Die einen kommen als Pulver, das du selber mit Wasser vermischt. Die anderen sind Fertigdrinks, welche du nur aufmachen musst und direkt trinken kannst. Die jeweiligen Vorteile der beiden Ansätze findest du hier.


„Kann ich Flüssignahrung in Pulverform auch für andere Rezepte verwenden?“

Ja, absolut! Du könntest es beispielsweise als Mehlersatz beim Backen oder zur Verfeinerung von Frucht-Smoothies verwenden. Hier sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt.


„Woher kommt der Trend flüssiger Ernährung?“

Ganz einfach gesagt: aus den USA. Im Jahr 2013 gründete der damalige Software-Entwickler Rob Rhinehart das Unternehmen Soylent, welches heute als Pionier im Bereich Flüssignahrung angesehen wird. Vorausgegangen war folgende Grundidee: unzufrieden mit Kosten, Aufwand und Qualität ihrer täglichen Ernährung entschieden sich Rob und seine Co-Founder zu einem Experiment. In diesem wollten sie ein Nahrungsmittel kreieren, dass nicht nur praktisch sondern auch gesund sei. Dabei entwarfen sie die erste Flüssignahrung in Pulverform. Ihre Fortschritte dokumentieren sie in ihrem Blog, wodurch das Experiment schnell zu einer viralen Sensation im Internet wurde. Daraufhin erkannten die Gründer das Potential ihrer Idee, welche mittlerweile von vielen europäischen Marken aufgegriffen wurde und sich auch in Deutschland zunehmender Beliebtheit erfreut.


„Wer steckt hinter Flüssignahrung Test?“

Mein Name ist Johannes und die Idee zu Flüssignahrung Test kam mir Ende 2017. Obwohl ich zwar leidenschaftlich gern esse, tue ich mich mit dem Frühstücken extrem schwer. Um während des Vormittags nicht in ein Hungertief zu fallen, brauchte ich also eine Alternative. Darüberhinaus bin ich fast täglich am sporteln (Calisthenics und Breakdance), weswegen ich stets aufpassen musste kein Gewicht zu verlieren.

Auf der Suche nach einer Lösung für beide Probleme stieß ich bei Google auf das Thema Flüssignahrung. Der Haken dabei: viele Marken und keine unabhängigen Produkttests. Aus diesem Grund entschied ich mich, die erste Vergleichsseite zum Thema aufzuziehen. Das Ergebnis siehst du hier auf Flüssignahrung Test. Ich kann dir deshalb garantieren, dass ich die Produkte nicht nur selber teste sondern auch täglich verwende. Schließlich möchte ich auch aus eigenem Interesse die besten Marken finden und hoffe, dir damit bei deiner Recherche helfen zu können!